Ingraham Trail

Region: 
Ingraham Trail

Östlich von Yellowknife (auf dem Highway 4) beginnt der Ingraham Trail. Er führt Sie zu zahlreichen Seen und Parks, Bootsanlegern, Picknick- und Campingplätzen. Insgesamt gibt es in sieben der unzähligen Seen entlang dieser malerischen 70 Kilometer langen Route einen Bootsanleger.

An der ehemaligen „Giant Mine“ am Great Slave Lake, neben einem privaten Segel-Club, befindet sich die Booteinsetzstelle von Yellowknife. Die „Mining Heritage Society“ entwickelt derzeit eine Ausstellungsfläche, um an die 70-jährige Geschichte des Goldabbaus in Yellowknife zu erinnern. Weiter östlich befindet sich der Yellowknife River. Er ist Teil eines Paradieses für Kanufahrer. Darüber hinaus gibt es fantastische Angelmöglichkeiten.

Der Prelude Lake Park liegt 28 Kilometer, der Reid Lake Park 61 Kilometer von Yellowknife entfernt. Beide Parks sind beliebt bei Campern. Buchen Sie Ihren Campingplatz am besten im Voraus. Im Prelude Lake Territorial Park finden Sie einen ansprechenden Wanderweg, an dem Sie immer wieder von Aussichtspunkten über den See blicken. Prelude und Reid Park haben einen Bootssteg, fantastische Möglichkeiten zum Angeln und Zugang zu unvergesslichen Kanu-Trips im flachen Wasser. Im Winter führen präparierte und markierte Schneemobil-Trails zu umliegenden Lodges.

Die Wanderwege an den Cameron Falls führen Sie zu einem hübschen und unberührten Wasserfall. Der Hidden Lake Park ist ein Eldorado für Kanuten.

Am Tibbitt Lake endet der Ingraham Trail. Im Winter beginnt hier die Ice Road, über die die Diamantenminen versorgt wurden. Bekannt geworden sind die Straßen aus Eis durch die TV-Serie „Ice Road Truckers“. Für Privatfahrzeuge ist die Straße gesperrt.

Highlights:

  • Prelude Lake Territorial Park –  Wanderwege und Bootsausflugsmöglichkeiten
  • Cameron River Falls Park and Trails
  • Reid Lake Park – Camping, Bootfahren und Angeln sowie Kanustrecken
  • Hidden Lake Park – Flusswege und Kanustrecken