Sahtu

Sehenswürdigkeiten:

Sahtu ist eine Bezeichnung der Dene und bedeutet „Bärengewässer“. Vermutlich bezieht sich dies auf die Anwesenheit der Barrenland-Grizzlies am Ostufer des Great Bear Lakes. Der See gehört zu den größten Süßwassergewässern der Erde, mit einer Fläche von 31.400 Quadratkilometern und einer maximalen Tiefe von 440 Metern. Er ist der größte See in ganz Kanada.

Der Great Bear Lake ist bekannt bei Anglern und genießt in Fachkreisen schon seit vielen Jahren einen ausgezeichneten Ruf. Die Fishing Lodges am Great Bear Lake erhalten fortwährend Auszeichnungen für einige der größten Seeforellen, die je gefangen und dokumentiert wurden, für sich. Auch preisverdächtige Hechte werden noch immer aus Tiefe des Sees an die Oberfläche befördert. Beim Angeln werden die Regeln hinsichtlich Mindestgröße usw. streng befolgt. Nur noch wenig Fisch wird gefangen, um ihn als Nahrung einzulagern.

Ausgangspunkt für die Sahtu Region ist Norman Wells - dort gibt es vier Hotels, eine Bed and Breakfast-Unterkunft und vier Restaurants. North Wright Airways und verschiedene Anbieter von Hubschrauberflügen sind hier ansässig. Entdecken Sie auf einem Flug die Mackenzie Mountains, Teile des Canol Trail, den Dodo Canyon und die magischen Carajou-Wasserfälle. Genießen Sie den Blick auf die gewaltigen künstlich angelegten Inseln im Mackenzie River, die in den 1980er Jahren gebaut wurden, um die Ölförderung zu verstärken.

Verschiedene Tourenanbieter in Norman Wells arrangieren für Sie Fahrten auf den ausgezeichneten Flüssen in den Bergen oder versorgen Wanderer während ihrer Tour mit Lebensmitteln aus der Luft. Bei einem Besuch im „Norman Wells Historical Centre“ erfahren Sie die faszinierende Geschichte des Canol Trail.