Dempster Highway

Dempster Highway

Der Dempster Highway: Schon der Name weckt das Fernweh!  Der Dempster führt durch eine der schönsten und abgelegensten Wildnislandschaften Nordamerikas und besticht durch spektakuläre Berglandschaften und malerische Kulissen. Etwas außerhalb von Dawson City im Yukon Territory beginnt der Dempster, eine Allwetter-Schotter-Straße, die sich auf einer Länge von 736 Kilometern bis hinauf nach Inuvik erstreckt. 

In den Northwest Territories gibt es entlang des Dempster Highways sechs Campingplätze und drei Besucherzentren. Zuverlässige Wetterbedingungen, die ein sicheres Fahren ermöglichen, finden Sie normalerweise in der Zeit von Juni bis September, wenn die Tage lang und warm sind. Aber auch - oder gerade - im Winter ist der Dempster eine Reise wert - an seinem Ende locken in der kalten Jahreszeit nochmal über 180 km Eisstraße (von Inuvik nach Tuktoyaktuk).

Der Highway windet sich durch die Berge nördlich von Dawson und überquert dann eine alpine Ebene. In Eagle Plains, auf halbem Weg nach Inuvik, gibt es einen Campingplatz und das Eagle Plains Hotel sowie die erste (und meist einzige) Tankstelle. Von Eagle Plains aus ist es nur noch eine kurze Entfernung bis zum Polarkreis. Nördlich davon, befinden Sie sich im Land der Mitternachtssonne. Jeden Sommer scheint sie hier an 57 Tagen 24 Stunden lang und bietet jede Menge Zeit und Raum für Outdoor-Aktivitäten jeglicher Art.

Der Highway überquert die spektakulären Richardson Mountains, weit oberhalb der Baumgrenze. Fort McPherson am Peel River besticht mit einer langen Handels- und Siedlungsgeschichte. Einzelheiten darüber erfahren Sie im „Mitainlaii Park Visitor Center“. Besucher sind im Canvas Shop in Fort McPherson herzlich willkommen, wo sie traditionelle Zelte und andere Produkte aus Segeltuch kaufen können.

Am Zusammenfluss von Mackenzie und Arctic Red River liegt Tsiigehtchic. Genießen Sie hier das herrliche Panorama aus Flüssen und kleinen Fähren, die sie überqueren. Machen Sie mit der Fähre einen Abstecher nach Tsiigehtchic oder bleiben Sie auf dem Dempster und fahren Sie weiter in Richtung Inuvik. Unterwegs sollten Sie einen Stopp am Gwich'in Territorial Park einlegen. Der Park lädt zum Picknicken, Paddeln oder Angeln am wunderschönen Campbell Lake ein.

In Inuvik gibt es zwei Campingplätze und eine Reihe an touristischen Einrichtungen und Services, darunter verschiedene, gut organisierte Touren in Inuvik selbst und in die Umgebung der westlichen Arktis. Fliegen Sie mit einem kleinen Flugzeug über das mächtige Mackenzie-Delta und erkunden Sie die Inuvialuit Dörfer Tuktoyaktuk und Aklavik.

Bitte beachten Sie:

  • Tanken können Sie auf der Strecke nur in Dawson City, Eagle Plains, Fort McPherson und Inuvik.
  • Es gibt 2 Fährpassagen auf der Strecke, die im Herbst und Frühjahr witterungsbedingt für wenige Wochen gesperrt sind. Zu dieser Zeit ist der Dempster nicht auf der ganzen Strecke befahrbar.